Über uns


Die Idee zu unserem Produkt Cor-Oma Desinfektion Handgel ist eigentlich aus der Not heraus entstanden.

Das Jahr 2020.

Erste Fälle von COVID-19, einer neuartigen Lungenerkrankung, werden aus Wuhan in der Volksrepublik China gemeldet. Immer mehr und mehr Menschen infizierten sich weltweit mit dem neuartigen Virus. Am 11.03.2020 erklärt die WHO, COVID-19 zur Pandemie.

Ausgangsbeschränkungen, Kontaktverbote, Distanzunterricht, Aufforderung zum Homeoffice, geschlossene Geschäfte, Lokale, Sport-, und Kulturstätten, abgeriegelte Grenzen und stetig steigende Todeszahlen bestimmten unser Leben.

Natürlich haben wir alles Erdenkliche unternommen, um uns, unsere Familie, Freunde, Arbeitskollegen sowie alle anderen Mitmenschen vor einer Ansteckung mit dem SARS-CoV-2 Virus zu schützen.

So stand neben dem Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in der Öffentlichkeit, auch das empfohlene regelmäßige Händewaschen mit Seife und Wasser an der Tagesordnung. Für unterwegs hatten wir immer ein Fläschchen Hand- Desinfektionsmitteln in der Tasche. Irgendwann kam der Zeitpunkt, an dem nicht nur Mehl, Hefe, Nudeln und das seither als „weißes Gold“ bezeichnete Toilettenpapier, restlos ausverkauft waren. Auch in den Regalen der gängigen Hand-Desinfektionsprodukte herrschte eine gähnende Leere. Im Internet bekam man zwar noch den ein oder anderen Artikel angeboten, allerdings nur zu Wucherpreisen.

Was nun? Unsere Kinder benötigten für die Schule und Kita ihre Fläschchen mit Desinfektionsmittel, wir für die täglichen Besorgungen und für die Arbeit.

Als wir ihrer Oma unser Leid am Telefon klagten, wusste diese wie immer sofort Rat. „Seid nicht besorgt, ich stelle uns unser eigenes Hand-Desinfektionsmittel her!“ Gesagt, getan. Man muss dazu sagen, dass Oma in ihrem Vor-Oma-Leben Chemielaborantin war und daher bestens weiß, welche Inhaltsstoffe in welchen Mengen und Konzentrationen wie angereichert und hergestellt werden.

Zusätzlich war es ihr ein Anliegen, den von uns allen beklagten, typischen sterilen Desinfektionsmittel- Geruch und das Austrocknen der Hände anzugehen. So besorgte sie alle Zutaten, analysierte, recherchierte und experimentierte so lange in Heimarbeit…bis das für sie perfekte Hand-Desinfektionsgel geschaffen war. Sie übergab uns stolz eine kleine, braune Apothekerflasche mit einem Tropfpipettenverschluß zum Testen. Auf dem weißen Klebeetikett stand mit schwarzen Großbuchstaben „COR-OMA“ geschrieben. Wir mussten zu diesem Zeitpunkt nicht so recht, was wir über die Namensgebung/ ihr Wortspiel denken sollten. Doch dazu später mehr ...

Denn was ist schon ein Name?

Viel wichtiger war doch der Inhalt in der Flasche, der uns allesamt überzeugt hat. Sogar Opa und unsere Kids. Und das will was heißen! Omas COR-OMA Desinfektionsmittel bietet durch seine Zusammensetzung einen zuverlässigen Schutz vor Viren, Bakterien und Pilzen, duftet angenehm, klebt nicht an den Händen und pflegt sie darüber hinaus noch. Was will man mehr?

So wurde COR-OMA Desinfektion Handgel zu unserem täglichen Begleiter. Unsere beiden Kinder nutzten zum ersten Mal mit Freude ein Hand- Desinfektionsgel, jeder natürlich aromatisiert mit seinem Lieblingsduft. Unsere Tochter präferiert Lavendel, unser Sohn Orangenblüte. Oma zum Beispiel mag Rosenduft, Opa Zitronengras. Wir sind mehr der Zimt Typ.

„Oma, geht das auch in bunt?“

Warum eigentlich nicht, benötigt es doch gerade in solch einer tristen Zeit an mehr Farbe im Leben!

Auch hier schaffte es Oma, durch die Zugabe von natürlicher Lebensmittelfarbe, unser Cor-Oma Desinfektion Handgel in den knalligsten Farben erscheinen zu lassen. Unsere Kinder waren total begeistert vom Ergebnis und wir ebenfalls, weil es die Hände der Kleinen nicht färbt.

Als Familie wuchs immer mehr der Wunsch, mit Cor-Oma unseren Teil zu einer besseren Hygiene beitragen zu können, nicht nur während der aktuell anhaltenden Pandemie, sondern weit darüber hinaus. Unser Cor-Oma Desinfektion Handgel wird liebevoll aus qualitativ hochwertigen Naturprodukten hergestellt, das ist unser Versprechen. Im Gegensatz zu vielen anderen Desinfektion Handgelen, verbreitet es einen langanhaltenden, angenehmen Geruch und wirkt pflegend und feuchtigkeitsspendend durch die Zugabe von Aloe Vera. Neben der Auswahl der bestmöglichen Inhaltsstoffe, beschäftigten wir uns auch monatelang eingehend mit allen rechtlichen Aspekten und Auflagen, Empfehlung der WHO, und meldeten letztendlich Cor-Oma bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. (Zertifizierung BAuA). Zu guter Letzt, ging es an die Namensfindung.

Cor-Oma. Sollen wir unser Produkt wirklich so nennen?

Was wir bis dahin nicht wussten, Oma uns aber endlich darüber aufklärte: „Cor“ kommt aus dem lateinischen und bedeutet „Herz“. „Oma mit Herz“ - und nicht anders meinten es die schwarzen Großbuchstaben auf dem weißen Klebeetikett auf der kleinen, braunen Apothekerflasche mit dem Tropfpipettenverschluß.

Unsere „Oma mit Herz“ sorgt mit Cor-Oma für liebevoll gepflegte, desinfizierte, geschützte und wohlriechende Hände. So entstand also in der Corona- Zeit durch unsere Oma und unter Zugabe von viel Herzblut das Produkt Cor-Oma Desinfektion Handgel.

Danke, liebe Oma!